Hagener CDU fordert Impfzentrum in Stotel

18. Mai 2021

Nach den positiven Erfahrungen mit den zentralen Impfungen der Mitglieder und Beschäftigen der Feuerwehren und Schulen durch das DRK im Loxstedter Gewerbegebiet ist es für die Hagener CDU-Fraktion völlig unverständlich, warum dieses Angebot nicht für alle Menschen im Südkreis fortgesetzt wird. Die Infrastruktur ist vorhanden und das DRK hat seine Bereitschaft erklärt. Gleichzeitig wird die Priorisierung immer mehr aufgehoben, so dass demnächst die Impfung auch für jeden ab dem 12. Lebensjahr angeboten wird. „Es macht doch keinen Sinn, dass der Impfstoff über die A27 direkt an Stotel vorbei nach Cuxhaven gebracht wird und die Impfwilligen dann hinterherfahren müssen. Diese unzähligen Fahrten mit dem Auto verursachen enorme Kosten und belasten völlig unnötig die Umwelt. Der Impfstoff muss zu den Menschen und nicht andersrum“, stellt Udo Allmers als Fraktionsvorsitzender fest. Wir fordern Frau Behrens von der SPD als zuständige Sozialministerin auf, ihre Blockadehaltung aufzugeben und endlich das absolut notwendige 2. Impfzentrum für die Bürgerinnen und Bürger im Südkreis einzurichten. Gleichzeitig wäre es zu begrüßen, wenn die hiesigen Landtags­abgeordneten Frau Viehoff (Grüne) aus Loxstedt und Herr Lottke (SPD) aus Lox­stedt sich in dieser Angelegenheit auch mal engagieren würden.

Vielleicht hat man aber ja zumindest mal den Anstand, zu erklären, warum es bisher oder auch zukünftig das dringend benötigte Impfzentrum im Südkreis nicht gibt bzw. nicht geben wird.

Bericht: Udo Allmers, Fraktionsvorsitzender / Bild: AdobeStock